Büro-
  und
  Speditionssoftware

Amselweg 5
50259 Pulheim

Telefon +49 (2238) 839594
Fax +49 (2238) 301949

Konvertierung EDIFACT
- Zusatzmodul SV/LV

...zur vorigen Seite

  • Technische Voraussetzungen für Kommunikation

ISDN-Hauptanschluss / DFÜ-Verbindung und Kommunikationssoftware zur Übertragung der Daten vom und zum Kunden/Partner (z.B. Eurex-C OFTP über ISDN-Router für Windows oder Unix – Kosten ca. 2500,- bis 5000,- Euro incl. Installation je nach Betriebssystem/Hardwareumgebung).

Alternativ könnten auch andere Kommunikationswege begangen werden, z.B. FritzData oder E-Mail, was wesentlich günstiger, jedoch auch weniger stabil wäre. Viele Industriebetriebe schreiben auch OFTP-Verbindungen vor.

  • Konvertierung der EDIFACT-Nachrichten
    IFCSUM und IFTSTA

Wir stellen die Konvertierung von eingehenden Auftragsdaten (Format IFCSUM) und von ausgehenden Statusmeldungen (Format IFTSTA) zur Verfügung. Da diese Nachrichten-Typen zwar generell der UN-Edifact-Norm unterliegen, jedoch sehr viele Freitextfelder und firmenspezifischen Informationen beinhalten können, ist generell eine individuelle Anpassung je nach EDI-Partner notwendig. Die Anpassungen können zwischen 1 und 5 Manntagen Programmieraufwand mit sich bringen. Im Modulpreis ist ein Manntag Anpassungsaufwand enthalten. Zusätzlich benötigte Zeit wird nach Preisliste für Programmierung berechnet.

Mit der Konvertierung werden die eingehenden Auftragsdaten zwischengespeichert, ein Verarbeitungsprotokoll und Speditionsaufträge mit allen übermittelten Angaben ausgedruckt. Der Druck der Speditionsaufträge mit den kompletten Daten kann jederzeit wiederholt werden.

In die B.U.S.-Auftragsverwaltung werden nur die Daten übernommen, die auch bei einer manuellen Erfassung der Aufträge gespeichert werden können.

Parallel zu jedem übernommenen Auftrag wird ein Datensatz in die IFTSTA-Statusdatei geschrieben. Hier ist dann der Zustellstatus (mit eventuellen Hindernissen) zu hinterlegen (Bearbeitung Statusmeldungen). Die Statusschlüssel sind nicht unbedingt genormt – eine Anpassung ist in der Regel notwendig.

Nach Bearbeitung aller Sendungen zu einer Ladung (IFCSUM-Nachricht) wird die Konvertierung der IFTSTA-Nachricht vorgenommen und dem jeweils eingesetzten Kommunikationsprogramm zum Versand übergeben. Hierbei wird ein Statusprotokoll ausgedruckt.

Die ein- und ausgehenden Daten können für eine interne Datenübertragung innerhalb eines Speditionsverbundes auch auf einem Kommunikations-PC oder alternativ auf Datenträger gespeichert oder von Datenträger übernommen werden.



...zur vorigen Seite


.    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .
    .    .
Copyright © 2017 B.U.S.-Software GmbH. All rights reserved.