Büro-
  und
  Speditionssoftware

Amselweg 5
50259 Pulheim

Telefon +49 (2238) 839594
Fax +49 (2238) 301949

Baustoffhandel
- Zusatzmodul allgemein

...zur vorigen Seite

  • Allgemeine Beschreibung

Das Modul Baustoffhandel wurde in erster Linie für den Handel und Transport schüttbarer Massengütern (Sand, Kies, Splitt etc.) entwickelt. Eine Lagerbestandsführung ist momentan nicht integriert, jedoch für eine zukünftige Version vorgesehen.

Der Baustoffhandel kann als Zusatzmodul zum Speditionsprogramm oder als separates Modul eingesetzt werden.

  • Programmteile Artikel- und Auftragsverwaltung

Verwaltung Lieferanten, Artikelgruppen und Artikelstamm mit EK, VK, Handelsmarge, Fracht-/Transportkosten etc.
Verwaltung Angebote/Aufträge: Hierbei kann pro Lieferung oder für Projektgeschäfte ein Angebot erstellt werden. Über die Auftragsbearbeitung werden dann die einzelnen Teillieferungen erfasst, wobei auf die Angebotsdaten (sofern vorhanden) zurückgegriffen wird.
Hierbei kann auch die Fracht-Vergütung für den Unternehmer erfasst werden.

Es können Angebote, Lieferscheine und bei Projektgeschäften eine Lieferquotenliste (Bestell- und Liefermengen) gedruckt werden.

Die Rechnungslegung erfolgt auf Basis der erfassten Lieferungen pro Auftrag (Projekt). Hierbei kann ein Probedruck, Original-Druck und Nachdruck von Rechnungen aufgerufen werden.

Zudem können Auftrags- und Angebotslisten nach verschiedenen Kriterien gedruckt werden.

  • Kostenkontrolle

Zur Kontrolle von Lieferantenrechnungen steht ein Programm zur Verfügung, in welchem der Lieferant, die Rechnungsnummer mit Datum sowie die Lieferschein- und Artikelnummer eingegeben werden. Das Programm prüft über die Auftragsdatei, ob hierzu Lieferungen vorliegen und ob diese eventuell schon vom Lieferanten berechnet wurden. Zudem wird der kalkulatorische EK aus den Artikelstammdaten angezeigt. Danach wird der tatsächliche (eventuelle abweichende) Preis erfasst und in den Auftrag als tatsächliche Kosten zurückgeschrieben.

Pro Auftrag/Projekt können auch Unternehmervergütungen (Fracht-/Transportkosten) erfasst werden. Sofern dies geschehen ist, kann auf dieser Datenbasis eine Frachtgutschrift an den Unternehmer erstellt werden. Die vergüteten Frachtkosten werden in die Auftragsdatei zurückgeschrieben.

  • Auswertungen/Statistiken

Zur Ermittlung von Fahrzeugumsätzen kann eine LKW-Statistik aufgerufen werden, in welcher die tatsächlichen vergüteten bzw. bei eigenen Fahrzeugen die kalkulatorischen Frachtkosten aus der Auftragsdatei herangezogen werden.
Ein Kunden-, Artikel- und Lieferantenstatistik ist für die künftige Programmversionen vorgesehen.



...zur vorigen Seite


.    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .
    .    .
Copyright © 2017 B.U.S.-Software GmbH. All rights reserved.